Kabel

Kabel

Glasfaserkabel für alle Anwendungen.


Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen

Fiber optic cable for all applications

Micropol is the Swedish distributor of OCC fiber cable. Optical Cable Corporation (OCC) is a leading cable manufacturer of secondary buffered fiber cable and is based in Roanoke, USA, where production takes place. We are proud of the close cooperation that has developed between Micropol and OCC since the late 1980s.

Micropol sells fiber optic cable and proprietary multi-fiber cabling for use in data rooms, backbones, core networks but also in tough environments such as oil and gas, military, offshore and the mining industry. Manufacture takes place according to joint agreement or according to your requirements. All our pre-manufactured cabling is produced in Sweden.

Wählen Sie das richtige Glasfaserkabel für die Anwendungen

Es gibt eine Vielzahl von Glasfaserkabeln mit unterschiedlichen Eigenschaften, die sie für bestimmte Anwendungen und Umgebungen gut und für andere weniger gut geeignet machen. Im Folgenden erfahren Sie mehr über einige gängige Kabel und wo sie von Vorteil sein können. Wenn Sie die gesuchte Antwort nicht finden, kontaktieren Sie uns und wir helfen Ihnen, das richtige Kabel für Ihre Anwendung oder Ihren Bedarf zu finden.

Breakout-Glasfaserkabel

Ein Breakout-Glasfaserkabel, auch Breakout-Kabel oder Fan-Out-Kabel genannt, ist eine Art Glasfaserkabel, das aus mehreren gebündelten Einzelfasern besteht. Das Kabel ist so konzipiert, dass sich die einzelnen Fasern für die Terminierung oder den Anschluss an verschiedene Geräte einfach trennen lassen. Breakout-Glasfaserkabel werden häufig in Anwendungen eingesetzt, bei denen Flexibilität, einfache Terminierung und individueller Glasfaserzugang eine wichtige Rolle spielen. In Rechenzentren oder Telekommunikationsanlagen eignen sich Breakout-Kabel beispielsweise dazu, einzelne Fasern bequem an verschiedene Netzwerkgeräte oder Abschlusspunkte anzuschließen, ohne dass viele einzelne Kabel berücksichtigt werden müssen.

Hauptmerkmale eines Breakout-Glasfaserkabels

Einzelne Fasern

Das Kabel enthält mehrere einzelne Fasern in einem gemeinsamen Außenmantel.

Verstärkungselemente

Breakout-Kabel sind in der Regel mit Verstärkungselementen wie Aramidgarnen oder Glasfasern ausgestattet, die die Fasern mechanisch stützen und schützen.

Außenmantel

Die gesamte Baugruppe ist mit einem äußeren Schutzmantel bedeckt, der die Fasern vor Umwelteinflüssen schützt.

Trennbare Einheiten

Das Kabel ist so konstruiert, dass die einzelnen Fasern für den Anschluss leicht vom Hauptkabel getrennt oder „herausgebrochen“ (Breakout) werden können.

Hochleistungs-Glasfaserkabel

Ein Hochleistungs-Glasfaserkabel ist so konstruiert, dass es im Vergleich zu Standard-Glasfaserkabeln härteren Umweltbedingungen und physischen Belastungen standhält. Diese Kabel werden häufig in rauen Industrie-, Militär- oder Außenumgebungen eingesetzt, wo Faktoren wie mechanische Abnutzung, Feuchtigkeit, Chemikalien und extreme Temperaturen die Integrität und Leistung der Glasfasern beeinträchtigen können. Das Kabel kann von Autos überfahren, an Wänden befestigt, an Drähte geklemmt oder vertikal aufgehängt werden – bis zu 2 km mit einem einzigen Befestigungspunkt.

Schlankes Hochleistungskabel

Das schlanke Hochleistungskabel ist eine schlankere Version des Hochleistungs-Glasfaserkabels und wurde für den Einsatz in Bereichen entwickelt, in denen Größe und Gewicht wichtige Faktoren für Transport und Nutzung sind. Diese starken und leichten Kabel werden in rauen und feindlichen Umgebungen eingesetzt. Sie sind kompakt und rund, um den Transport und das Ausrollen zu erleichtern. Der gebogene Spiralkabelkern bietet hohe Flexibilität und lange Lebensdauer und schützt die Glasfaser. Das schlanke Hochleistungs-Glasfaserkabel wurde speziell für die taktische Kommunikation über große Entfernungen entwickelt.

Bündelader-Glasfaserkabel

Bündelader-Glasfaserkabel sind Glasfaserkabel, die einzelne Glasfasern in ihren eigenen Schutzrohren, den sogenannten Bündeladern, enthalten. Jeder Bündelader enthält in der Regel eine oder mehrere Glasfasern und bietet Schutz vor Umwelteinflüssen wie Feuchtigkeit, physischer Belastung und Temperaturschwankungen.

Mikrofaser-Glasfaserkabel

Mikrofaserkabel sind besonders dünne Glasfaserkabel mit einem geringeren Durchmesser im Vergleich zu Standard-Glasfaserkabeln. Sie sind leicht und flexibel und eignen sich für Anwendungen, in denen Platz- und Größenbeschränkungen auftreten, z. B. in Mikrokanälen. Durch ihre besondere Schlankheit und Flexibilität sind Mikrofaserkabel besonders für die Installation über lange Strecken geeignet.

Hauptmerkmale von Mikrofaserkabeln

Reduzierter Durchmesser

Im Vergleich zu Standardkabeln haben Mikrofaserkabel einen kleineren Außendurchmesser. Das ist vorteilhaft in Situationen mit begrenztem Platz oder wenn eine unauffälligere Installation erforderlich ist.

Flexibilität

Die geringere Größe erhöht oft die Flexibilität, sodass diese Kabel problemlos in engen Bereichen oder um Ecken verlegt werden können.

Geringes Gewicht

Mikrofaserkabel sind meist leichter als ihre größeren Gegenstücke. Dies kann in Situationen von Vorteil sein, in denen eine Gewichtsminimierung eine Rolle spielt, z. B. in der Luft- und Raumfahrt oder in der Automobilindustrie.

Anwendungen

Mikrofaserkabel werden in verschiedenen Anwendungen eingesetzt, darunter Telekommunikation, Rechenzentren, medizinische Geräte und Sensorsysteme.

Ribbon fiber optic cable

Ein Flachfaserkabel ist ein Glasfaserkabel, bei dem mehrere durch eine dünne, bandartige Struktur zusammengehaltene Fasern parallel verlegt sind. Die Bandstruktur ermöglicht ein effizientes Massenfusionsspleißen und vereinfacht die Installation und Wartung der Glasfasern.

Flachfaserkabel werden häufig in Telekommunikationsnetzen über große Entfernungen eingesetzt. Sie eignen sich sowohl für die Innen- als auch für die Außeninstallation, insbesondere in Bereichen, in denen eine hohe Faserdichte und eine effiziente Spleißung entscheidend sind. Das Design von Flachfaserkabeln rationalisiert das Fasermanagement, ohne dass eine große Anzahl von Glasfasern berücksichtigt werden muss. Flachfaserkabel eignen sich für die Installation in Umgebungen, in denen elektrische Störungen auftreten können, z. B. in der Nähe von Stromleitungen.

Hauptmerkmale von Flachfaserkabeln

Parallele Faseranordnung

Die optischen Fasern in einem Flachbandkabel sind in einer flachen, parallelen Konfiguration angeordnet. Ein typisches Band enthält mehrere Fasern, die nebeneinander angeordnet sind.

Massenfusionsspleißen

Flachbandkabel sind so konzipiert, dass sie das Massenfusionsspleißen, bei dem mehrere Fasern gleichzeitig gespleißt werden können, erleichtern. Dies beschleunigt den Spleißprozess erheblich und reduziert Installationszeit und -kosten.

Hohe Faserzahl

Flachbandkabel sind vor allem dann von Vorteil, wenn eine hohe Faserzahl benötigt wird. Flachfaserkabel ermöglichen eine dichte Packung von Fasern in einem relativ kleinen und flachen Formfaktor.

Platzsparend

Das flache Banddesign macht das Kabel platzsparend und kompakt, wodurch es sich für Installationen mit begrenztem Platzangebot eignet, z. B. in Rechenzentren und Telekommunikationseinrichtungen.

WAS IST EIN GLASFASERKABEL?

Ein Glasfaserkabel ist ein Kabeltyp mit einer oder mehreren optischen Fasern. Diese sind dünne Stränge aus Glas oder Kunststoff, die Daten mithilfe von Lichtsignalen übertragen können. Diese Kabel sind eine Schlüsselkomponente von Glasfaser-Kommunikationssystemen, die eine Datenübertragung mit hoher Geschwindigkeit über große Entfernungen mit minimalem Signalverlust ermöglichen.

HD Cable Product sheet EN
HD Cable Product sheet EN
SHD Cable Product sheet EN
SHD Cable Product sheet EN
FDC 39 Product sheet EN
FDC 39 Product sheet EN
Breakout Cable Product sheet EN
Breakout Cable Product sheet EN
Loosetube Product sheet EN
Loosetube Product sheet EN

Verwandte Produkte